Insolvenzrecht

Das Insolvenzrecht bietet Schuldnern die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen und mit Hilfe des Staates und der Gerichte, eine Schuldenbereinigung zu erzielen. Zu unterscheiden sind die Verfahren für Unternehmer (Verfahren der Regelinsolvenz) und für Privatleute bzw. Kleingewerbetreibende (Verfahren der Verbraucherinsolvenz bzw. der sonstigen Kleinverfahren).

Schuldnerrecht

 

Wir beraten Sie im Vorfeld, ob eine Insolvenz nötig scheint (Insolvenzantragspflicht, Insolvenzverschleppung, Abwendungsmöglichkeiten), begleiten Sie im gesetzlich vorgeschriebenen außergerichtlichen Schuldenbereinigungsplanverfahren der Verbraucherinsolvenz, stellen die Insolvenzanträge und stehen Ihnen natürlich auch während der sich sodann anschließenden 6 Jahre andauernden Wohlverhaltensperiode zur Seite bis zum Tage der Restschuldbefreiung.

Wir beraten Sie vorbereitend für einen Gang in und durch eine Insolvenz.

Gläubigerrecht

 

Für Gläubiger klären wir im Rahmen einer Insolvenz wichtige Fragen eventueller Eigentumsvorbehalte, Sicherungsübereignungen und Verteidigungen gegen Anfechtungen durch einen Insolvenzverwalter / Treuhänder wegen kongruenter und inkongruenter Deckungen. Natürlich dürfen Forderungsanmeldungen nicht fehlen.

Lassen Sie uns beginnen